Boxwood

Boxwood Benjamin Buxbaum hat es wieder getan: ein nennenswertes Restaurant eröffnet. Wir waren bei der Eröffnung des Boxwood …
weiterlesen

Ich wollte kein Lenin werden, Dora Čechová

Ostblockzusammenbruch und Beziehungen im Wandel Ich möchte Euch erneut zeitgenössische Literatur von unseren direkten östlichen Nachbarn vorstellen: Ich wollte kein Lenin werden, von Dora Čechová. Tschechien ist ja bei sehr vielen Leser*innen abseits der zwei großen Ks Kafka und Kundera nahezu Terra incognita. Es gibt aber sehr viel Gutes in unserem Nachbarland zu entdecken.
weiterlesen

in memoriam Kirk Douglas

Kirk Douglas Produzent, Autor, Regisseur, Schauspieler und Legende. Sein filmisches Vermächtnis umfasst mehr als 80 Filme. Ob Bösewicht, Held, Boxer oder Maler: Kirk Douglas bestach immer auch durch seine Wandlungsfähigkeit.
weiterlesen

Die Kakerlake, Ian McEwan

Brexit Wutschrift mit Insekten  Das neue Werk ‚Die Kakerlake‘ von Ian McEwan ist nicht nur im Plot, sondern von der Tonalität her völlig anders als all seine bisherigen Werke – zumindest jene, die ich gelesen habe und das waren einige.
weiterlesen

3 genial keke Serientipps

Winterzeit ist Serienzeit Wenn es draußen kalt und neblig ist, was gibt es da Besseres, als es sich auf dem Sofa bequem zu machen und sich einem gepflegten Bingewatching hinzugeben? Das Serienuniversum ist riesig und wächst täglich. Da fällt die Wahl nicht immer leicht …
weiterlesen

Die Hinrichtung des Martin P., Klaus Oppitz

Hängt ihn auf! Hass im Netz Der Autor und Kabarettist Klaus Oppitz, der eigentlich aus der Humorecke kommt, hat sich aus mehreren aktuellen Anlässen des sehr ernsten und brandaktuellen Themas Hass im Netz angenommen, fiktional ein paar Gedanken weitergesponnen und so mit seinem Buch Die Hinrichtung des Martin P. einen sehr gut geschriebenen innovativen Beitrag
weiterlesen

Gar kein bisschen leise

Best of Stummfilm, Teil 2 Auch wenn die stillste Zeit im Jahr nun ein Ende hat, geht es auf kekinwien weiter in Sachen Stummfilm! Nach Teil 1 folgen nun hier von mir drei weitere Tipps rund um das frühe Kino …
weiterlesen

In den kommenden Nächten, Irmgard Fuchs

In den kommenden Nächten Von der Unmöglichkeit, vor sich selbst zu flüchten Wer mich ein bisschen kennt, weiß, dass ich mit sehr dekonstruierten Texten, die wild zwischen Zeiten und Inhalten hin und her springen, und mit ungewöhnlichen stilistischen Sprachexperimenten im Medium Roman meist so gut wie gar nichts anfangen kann. Bei In den kommenden Nächten
weiterlesen