Bereich: Lesen

Vernon Subutex 2

Vernon Pennerguru Die Geschichte, die durch Vernons Subutex Couchsurfing in Teil 1, den ich hier auf kekinwien bereits besprochen habe, eine sehr rasante Achterbahnfahrt bis zum Totalabsturz mit Obdachlosigkeit auf der Straße vollführte, macht zu Beginn von Vernon Subutex 2 eine nervenzerfetzend kreischende Vollbremsung und kommt auch irgendwie fast 120 Seiten lang nicht mehr in
weiterlesen

Es ist uns alles nur geliehen

Krieg und Frieden beim weißrussischen Landadel Die Chronik der Familie Kign aus Weißrussland ist zwar vom Plot her nicht besonders außergewöhnlich innovativ konzipiert, sondern eine ganz normale Familienbiografie, und auch die Sprachfabulierkunst hat mich nicht unbedingt vom Hocker gerissen – dennoch ist ‚Es ist uns alles nur geliehen‘ von Ursula Cerha einzigartig und empfehlenswert …
weiterlesen

Der Held von Madrid

Soldat, warum ziehst Du in den Krieg? Eine grandiose Kurzgeschichte zu schreiben, beziehungsweise einen Kurzroman wie ‚Der Held von Madrid‘ von der Autorin Markéta Pilátová selbst und vom Verlag genannt wird, halte ich persönlich für eine weitaus größere Herausforderung, als einen normalen Roman zu verfassen. Eine ausreichende Figurenentwicklung auf wenigen Seiten zu betreiben und den
weiterlesen

Rückwärtswalzer

Rückwärtswalzer. Vea Kaiser Immer Ärger mit Bernie auf austro-jugoslawisch Als ich die Buchdeckel des Romans nach dem Lesen schloss, war ich erheitert, entzückt, verzaubert und auch traurig, weil die Geschichte schon zu Ende war.
weiterlesen