Usus im Schauspielhaus, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Patrick Müller kocht im Usus!

Es gibt wieder eine fixen Ort für einzigartiges Vergnügen am Gaumen.
Patrick Müller hat mit Anna Schwab ein Theaterbuffet übernommen und kocht jetzt im Usus im Schauspielhaus.
Und das kam so – und schmeckt grandios …

Passt perfekt

 

Kunst und sorgsame Gestaltung im Usus, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien,at

Kunst und sorgsame Gestaltung im Usus, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien,at

 

Immer wieder kreuzten sich unsere Wege, den Göttern und wem auch immer sei Dank. Stationen waren zum Beispiel das legendäre punks und die CREAU. Aus letzterer ging dann das Kreativkollektiv Usus hervor, das sich selbst wie folgt beschreibt:

„Die USUS eG versteht sich als Kreativwirtschaftsgenossenschaft. Wir vereinen Handwerk, Gastronomie, Betriebswirtschaft, Eventmanagement, Grafik, Architektur und Social Entrepreneurship. Als Dialog-, Präsentations-, Vertriebs- und Vernetzungsplattform bündeln wir unsere Potentiale, Netzwerke und unser Know-How zu einem nachhaltigen Beteiligungs- und Geschäftsmodell, um kulturelle, soziale und handwerkliche Projekte zu realisieren. Seit der Gründung im April 2017 fokussiert sich die USUS eG auf folgende Geschäftsfelder: Eventmanagement- und Produktion, Handel, Catering, Gastronomie und die Bewirtschaftung der Zwischennutzung CREAU auf einem Teilgelände der ehemaligen Stallungen der Trabrennbahn Krieau.“

Schauspiel und Kochkunst

Und jetzt also Theaterkantine. Ganz großes Kino!
Eröffnet wurde mit einem mehrtägigen Spektakel zu Ostern 2019. Überhaupt sind das Theater, genannt „Nachbarhaus“, und das Lokal Usus eng miteinander verbunden, nicht nur räumlich. Denn ein Stück kann sich schon einmal auf die Kantine ausdehnen, die dann nur mit Eintrittskarte zugänglich ist. Kurz auf der website nachsehen, ob abgesehen vom Apero geöffnet ist, empfiehlt sich also.

So geschehen bei „Das Leben des Vernon Subutex 1 + 2“. Die gleichnamigen Romane von Virginie Despentes wurden auf kekinwien ja ausführlich besprochen. Das Schauspielhaus hat den Text sehr gelungen adaptiert. Ein Abonnement des Hauses sei hiermit wärmstens empfohlen!

Discokugel und Cashewschnaps

 

Tapas in der Vitrine im Usus, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Tapas in der Vitrine im Usus, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

 

Wir haben es mitten im saukalten Mai 2019 zum ersten Mal geschafft und uns mit großem Vergnügen durch die Karte gegessen. Dazu gab es den Wein des Tages, einen Grünen Veltliner Reserve vom Weingut Karasek aus Unterretzbach um Euro 4,40 für 0,125l, abgefüllt unter tatkräftiger Beteiligung der Band Julian und der Fuchs wie man hört.

Geöffnet zum Apero ist also immer von Dienstag bis Samstag zwischen 16.00 und 19.00 Uhr mit sehr erfreulichen Tapas aus der Vitrine und abends im Anschluss bis 24.00 Uhr (meistens). Hier ein paar Anregungen aus dem Getränkeangebot:

  • Bicicletta: Wein, Campari um Euro 4,80
  • Prosecco vom Fass: 0,125l um 2,60 oder 1l um Euro 19,80
  • Hauslimo: 0,2l um Euro 2,60, 0,4l um Euro 4,30, 1l um Euro 8,30
  • Trinkessig: 0,2l um Euro 2,60, 0,4l um Euro 4,30, 1l um Euro 8,30
  • Peda Cola: 0,2l um Euro 2,60, 0,4l um Euro 4,30, 1l um Euro 8,30
  • Hirter Pils: 0,2l um Euro 2,40, 0,4l um Euro
  • Cashew Schnaps: 2 cl um Euro 3,60

Das Schauspiel auf den Tellern

Die Speisekarte ist denkbar einfach aufgebaut. Das Gemüse der Saison spielt die Hauptrolle. Das Fleisch war bei unserem Besuch Teil eines Lamms, das man im Ganzen erworben hatte und nun stückweise verkocht. Die Anmerkungen auf der Speisekarte lesen sich unterhaltsam. Es gibt im Grunde das, was Müller gerade Lust hat zu kochen, und das ist verdammt gut so. Angekündigt wird das folgendermaßen:

  • Salat um Euro 8,50
  • Suppe um Euro 8,50
  • Gemüse und Euro 6,40
  • Fisch und Euro 7,50
  • Fleisch um Euro 8,50

Wir haben zu zweit so bestellt, dass wir möglichst alles verkosten konnten inklusive praktisch aller angebotenen Tapas. Die Gerichte sind schlicht im besten Sinn. Die Ausgangsprodukte dürfen zeigen, was sie können. Was hier auf den Tisch kommt, schmeckt einfach rasend gut.

Und wenn man dann dankbar und glücklich beim letzten Glaserl hocken bliebt, weil es nämlich auch sehr gemütlich ist im Usus, passiert es vielleicht, dass Müller vobei kommt und einen sensationellen Teller mit gebratenen Hühnerherzen, Parmesan und Oregano einstellte: „Das war gerade fertig!“ Einfach so.

Fazit: Im Usus essen könnte ich jeden Tag, wenn ich könnte.

 

Sandwich mit Prosciutto, Sardinen mit Zitrone und Basilikum auf Pastinakencreme, köstlich, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Sandwich mit Prosciutto, Sardinen mit Zitrone und Basilikum auf Pastinakencreme, köstlich, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

Kohlrabi, Petersilie, Kapern, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Kohlrabi, Petersilie, Kapern, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

gegrillter grüner Spargel mit viel Butterbrösel, Bild (c) kekinwien.at

gegrillter grüner Spargel mit viel Butterbrösel, Bild (c) kekinwien.at

Gemüsegang im Usus: Spinat mit herrlichen Erdäpfeln, Parmesan, Ei, Kapern und Butter, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Gemüsegang im Usus: Spinat mit herrlichen Erdäpfeln, Parmesan, Ei, Kapern und Butter, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

die Suppe im Usus: Fenchel, Zucchini, grüner Spargel, Schnittlauchblüten, Butterbrösel und das beste Olivenöl seit langem, Bild (c) kekinwien.at

die Suppe im Usus: Fenchel, Zucchini, grüner Spargel, Schnittlauchblüten, Butterbrösel und das beste Olivenöl seit langem, Bild (c) kekinwien.at

Salat für 2 im Usus: grüner Salat, Radieschen, Schnittlauch, Spinat, Zucchini, Bittersalate, Petersilie, Basilikum, Olivenöl, etc - sehr schön! Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Salat für 2 im Usus: grüner Salat, Radieschen, Schnittlauch, Spinat, Zucchini, Bittersalate, Petersilie, Basilikum, Olivenöl, etc – sehr schön! Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

Forelle, Basilikum Birne, Bild (c) kekinwien.at

Forelle, Basilikum Birne, Bild (c) kekinwien.at

Großartiges Finale mit Fleisch im Usus: Lamm, Prosciutto, Stangensellerie, Radieschen, Datteln, Zucchini, Petersilie, Butterbrösel, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Großartiges Finale mit Fleisch im Usus: Lamm, Prosciutto, Stangensellerie, Radieschen, Datteln, Zucchini, Petersilie, Butterbrösel, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

Hühnerherzen, Oregano, Parmesan, begeisternd, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Hühnerherzen, Oregano, Parmesan, begeisternd, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

Brownie im Usus, Bild (c) kekinwien.at

Brownie im Usus, Bild (c) kekinwien.at

 

 

Usus im Schauspiehaus

Porzellangasse 19,1090 Wien
E-mail: schauspielhaus@usus.wien
web: facebook.com/ususimschauspielhaus

Öffnungszeiten: Di bis Sa 16.00 – 24.00 Uhr
Feiertags geschlossen und auf den Aperol von 16.00 bis 19.00 Uhr beschränkter Betrieb, wenn das Theaterbuffet zur Bühne wird. (Das war im April an zwei Abenden so, im Mai an neun und im Juni 2019 an drei.)

Reservierungen ab acht Personen möglich, darunter wird man immer irgendwie ein Platzerl kriegen, denke ich.
Nichtraucherlokal, Schanigarten, lässige Musik, kleine Bühne, Klavier, Extrazimmer, …

Keker Tipp: Das Schauspielhaus ist eine Spielstätte des ImPulsTanz Festivals 2019, das von 11. Juli bis 11. August 2019 in Wien stattfindet.
(Beitragsbild: Usus im Schauspielhaus, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at)
Herzlichen Dank für die ungemein bezaubernde und kompetente Begleitung beim Testessen an Miriam Fischer, ein großartiges sensorische Talent!

 

Dein Kommentar

keke Spam-Abwehr: *