Werkbundsiedlung - kekinwien.at

Die Werkbundsiedlung in Hietzing. Ein Fotospaziergang.

Schon seit einer gefühlten Ewigkeit wollte ich unbedingt einmal in die Werkbundsiedlung.
Die 1932 eröffnete Musterhaussiedlung ist unbedingt einen Besuch wert!

 

Mittig: Die zweigeschoßigen Reihenhäuser des Linzer Architekten Eugen Wachberger. Foto (c) Andrea Pickl - kekinwien.at

Mittig: Die zweigeschoßigen Reihenhäuser des Linzer Architekten Eugen Wachberger. Foto (c) Andrea Pickl – kekinwien.at

 

Wir machen uns also auf den Weg in die Woinovichgasse, 1130 Wien.
Wir schlendern durch die Straße und staunen über die Modernität der Häuser. Man muss bedenken, dass diese bereits in der Zeit zwischen 1918 und 1934 entstanden sind.

 

rechts: die Reihenhäuser von Margarete Schütte-Lihotzky, Foto (c) Cajetan Jacob - kekinwien.at

rechts: die Reihenhäuser von Margarete Schütte-Lihotzky, Foto (c) Cajetan Jacob – kekinwien.at

 

Wir entdecken am Haus von Josef Frank eine Infowand. Daneben gibt es auch die Möglichkeit eine App downzuloaden (Es gibt WLAN vor Ort!), die als Audioguide durch die Siedlung fungiert. Auf diese Art erfahren wir eine Menge Wissenswertes und Spannendes.

 

Werkbundsiedlung, Foto (c) Cajetan Jacob - kekinwien.at

Werkbundsiedlung, Foto (c) Cajetan Jacob – kekinwien.at

 

Unter der künstlerischen Leitung von Josef Frank entstand in den 1930er Jahren diese von Funktionalität geprägte Siedlung, in der die „Wirtschaftlichkeit auf engstem Raum“ im Vordergrund stand. Entworfen wurden die 64 Häuser (ursprünglich 70) von 31 Architekten. Darunter etwa Josef Frank, Adolf Loos, Josef Hoffmann und Margarete Schütte-Lihotzky.

 

ebenerdiges Reihenhaus von Josef Hoffmann, Foto (c) Andrea Pickl - kekinwien.at

ebenerdiges Reihenhaus von Josef Hoffmann, Foto (c) Andrea Pickl – kekinwien.at

 

Die Idee: Maximale Raumausnützung und gleichzeitig eine moderne Wohnkultur sollten entstehen. Es sollten unterschiedliche Typen an Einfamilienhäusern entstehen. Für die Inneneinrichtung der Musterhäuser zeigten sich mitunter die Architekten selbst verantwortlich.

 

Mittig in hellrosa die mit nur je 33 m² kleinsten Häuser der Wiener Werkbundsiedlung von Walter Loos, Foto (c) Cajetan Jacob - kekinwien.at

Mittig in hellrosa die mit nur je 33 m² kleinsten Häuser der Wiener Werkbundsiedlung von Walter Loos, Foto (c) Cajetan Jacob – kekinwien.at

 

Das Farbkonzept des Malers László Gábor unterstützte dabei die Unterschiedlichkeit der Häuser. Sie sind vorrangig in verschiedensten Pastelltönen gehalten.

 

Reihenhaus Josef Hoffmann, Foto (c) Cajetan Jacob - kekinwien.at

Reihenhaus Josef Hoffmann, Foto (c) Cajetan Jacob – kekinwien.at

 

Fazit: Ich könnte hier Stunden verbringen. Immer wieder gibt es neue Fotomotive, spannende Details und neue Perspektiven zu entdecken.
Dringende keke Empfehlung!

 

Werkbundsiedlung, Foto (c) Cajetan Jacob - kekinwien.at

Werkbundsiedlung, Foto (c) Cajetan Jacob – kekinwien.at

 

Werkbundsiedlung

Woinovichgasse, 1130 Wien
Homepage: www.werkbundsiedlung-wien.at

 

Leave a Reply

keke Spam-Abwehr: *