gimme danger, Jim Jarmusch, filmplakat

Gimme Danger
Der neue Film von Jim Jarmusch.


Ich mag Musikdokumenationen. Kurt Cobain (Montage of Heck), Amy Winehouse (Amy), Janis Joplin (Janis: Little Girl Blue) und vielen anderen wurde bereits filmtechnisch ein Denkmal gesetzt. Nun widmet sich Jim Jarmusch in seinem neuen Film, den er selbst als Essay bezeichnet, der Band The Stooges und Iggy Pop.

„I don’t wanna be a Punk. I just wanna be.“

Der Film konzentriert sich dabei auf die frühen Jahre der lauten wilden Rockband, die auch als Vorreiters des Punk gelten. Für Jim Jarmusch sind sie  „the greatest rockbound ever“. Iggy Pop selbst meinte dazu: „I don’t wanna be a Punk, I just wanna be.“
Die Dokumentation erzählt vom Aufstieg der Band Ende der 1960er Jahre, von den Exzessen und Skandalen, aber auch vom Ende der legendären Stooges.

Interviews, Konzertmitschnitte, Originalaufnahmen und animierten Comics formen dabei ein eindrückliches Bild der exzentrischen, wilden Truppe.
Im Zentrum steht natürlich Jim Osterberg alias Iggy Pop. Aber auch die mittlerweile verstorbenen Asheton Brüder kommen zu Wort.
Witzige Anektoten dürfen dabei natürlich auch nicht fehlen. So erfahren wir etwa, was es mit dem Hundehalsband (I wanna be your dog) von Iggy Pop und seinem dauernd nackten Oberkörper auf sich hat. Wer jetzt neugierig geworden ist, geht am besten gleich ins Kino.

 

See why Associated Press calls #GimmeDanger „a compelling story.“ Now playing in select theaters!

Ein Beitrag geteilt von Gimme Danger (@gimmedangerfilm) am

 

It’s all about music

Dass Jim Jarmusch eine Dokumentation über eine Rockband macht ist wenig verwunderlich. Musik spielte in seinem Leben und in seinen Filmen schon immer eine riesige Rolle, soviel steht fest. Er liebt Musik und zeichnet mitunter auch für Musikvideos diverser Künstler (z.B. Tom Waits) verantwortlich. In einem Interview für die Berliner Zeitung outete er sich als Vinylliebhaber und hofft auf das Comeback der Kassette.

Fazit: Ein Muss für Musikliebhaber, ein Muss für Fans von Jim Jarmusch, obwohl die markante Handschrift des legendären Regisseurs dieses Mal ein wenig zu kurz gekommen ist.

 

 

Gimme Danger

2016, USA, 108min
Drehbuch: Jim Jarmusch
Regie: Jim Jarmusch
mit Iggy Pop, Ron Asheton, uva.

Der Film läuft seit 28. April 2017 in unseren Kinos.

 

 

Leave a Reply

keke Spam-Abwehr: *