Viola_kekinwien

Viola

Eine Frau, ein Ziel.
Eine Baustelle, viele FreundInnen.
Eine Backstube, ungemein verführerische Pâtisserie.
Viola. Neu in der Strozzigasse 42.

Viola Bachmayr-Heyda wollte immer schon ihr eigenes Lokal haben. Und die Pâtisserie war und ist die Leidenschaft der gebürtigen Vorarlbergerin. Sie machte die Berufung zum Beruf. Lehre, Erfahrungen, Chefpositionen in renommierten, ganz unterschiedlichen Betrieben in Wien folgten. Seit 21. September 2018 hat sie es nun, ihr eigenes Lokal und zwar im 8. Bezirk, dort, wo das Gubler&Gubler früher war.

 

Lieblingsecke im Hinterzimmer bei Viola, Bild (c) kekinwien.at

Lieblingsecke im Hinterzimmer bei Viola, Bild (c) kekinwien.at

Terrazzo im gezähmten Dschungel, Interieur, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Terrazzo im gezähmten Dschungel, Interieur, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

 

Alles neu macht der September

Viele Hände und Hirne haben bei der endgültigen Umsetzung des Lebensplans mitgeholfen. Die Betonplatte für die Theke wurde so wie die Tischfüße in Oberösterreich gegossen. Bei Tischlerarbeiten, Tapezieren und Ausmalen waren auch FreundInnen am Werk. Die Unternehmerin legte ebenfalls selbst Hand an. In den beiden Räumen spürt man sympathisch die Synergie aus Fachkompetenz und Herzblut. Ein überaus einnehmendes Lokal ist so entstanden.

Viola, schöner Name, schönes Lokal

Viola entzieht sich bewusst jeglicher Kategorisierung. Konditorei greift zu kurz, Bistro stimmt ebenso wenig. Das Angebot reicht vom kleinen Frühstück (2 Scheiben La Marianne vom Joseph, Butter, hausgemachte Marillenmarmelade) um Euro 3,10 über große „Doppeldeckerbrote“ (täglich immer eine „fleischiges“ um Euro 4,80 und ein vegetarisches um Euro 4,30) über Quiche (Euro 4,70), hausgemachte Focaccia mit Kräuterolivenöl und Maldonsalz um Euro 4,10 bis hin zu betörenden Süßspeisen, die sehr geschickt Bewährtes aufgreifen und mit viel Können und Kreativität variieren.

 

Zwetschkenkuchen mit Streusel im Vordergrund, Bild (c) kekinwien.at

Zwetschkenkuchen mit Streusel im Vordergrund, Bild (c) kekinwien.at

die Vitrine von Viola - kekinwien.at

die Vitrine von Viola – kekinwien.at

 

Auf der Karte tummelt sich Handverlesenes

Und bald werden sich im Lokal – und bei passender Witterung auch im Schanigarten – wohl viele glückliche Menschen tummeln. Das Service ist nämlich auch hinreißend. Ich zitiere einmal auszugsweise, was man alles im Viola / bei Viola genießen kann:

  • Kaffee von der Rösterei Wildkaffee, Garmisch-Partenkirchen ab Euro 2,10
  • Kanne Tee von Saint Charles, diverse Mischungen um jeweils Euro 4,30
  • Grüner Veltliner, Weingut Fidesser, Platt, Weinviertel, Euro 3,90 für das Achterl und Euro 19,20 für die Flasche
  • Gelber Muskateller, Weingut Zuschmann-Schöfmann, Martinsdorf, Weinviertel, Euro 4,40 / 21,20
  • Orange T, Weingut Zahel, Wien, Euro 4,90 / 24,20
  • Rosé, Weingut Zuschmann-Schöfmann, Martinsdorf, Weinviertel, Euro 4,30 / 21,30
  • Zweigelt, Weingut Hareter, Weiden, Neusiedlersee, um Euro 4,10 / 19,80
    (Die Jahrgangsangaben kann man mündlich abfragen.)
  • hausgemachte Limonaden z.B. Zitrone-Ingwer wie auf dem Bild gleich unten um Euro 3,70 für 0,33l
  • Apfelsaft Naturtrüb von Mohr-Sederl um Euro 4,10 / 0,25l
  • 100 Blumen Bier, offen, Sorte 1010 um Euro 3,40 für 0,33l
  • Gin (Wien Gin) mit hausgemachtem Eistee um Euro 6,70
  • Wodka (Russian Standard) mit hausgemachter Himbeer-Hibiskus-Limonade um Euro 5,90
  • Brettljause: hausgemachte Antipasti und Aufstriche, Ziegenkäse, Salami, Babyspinat, Focaccia und Jopseph Brot um Euro 12,70.
    Das bestelle ich sicher nächstes Mal!
  • Roastbeef Sandwich: hausgemachtes Roastbeef, frischer Kren, hausgemachter herrlichen Senfkaviar, hausgemachte Kräuter Mayonnaise, getoastetes La Marianne um Euro 7,80
    Das siehst du gleich hier auf dem Bild, das perfekte Sandwich:

 

Roastbeef Sandwich auf Roughcutboard, Bild (c) kekinwien.at

Roastbeef Sandwich auf Roughcutboard, Bild (c) kekinwien.at

ein durch und durch überzeugendes Roastbeef Sandwich, Viola, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

ein durch und durch überzeugendes Roastbeef Sandwich, Viola, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

 

Mehr als die 27. Tarte au citron

Bei Viola geht es nämlich nicht nur hohe Handwerkskunst, sondern auch um viel Witz und Esprit in Sachen Süß.
Da spürt man einen Hauch Kardamom in der Vanilllecreme. Das Eclair krönen Maiscreme und dezent salziges Popcorn. Ein sehr gekonnte Umgang mit Geschmäckern und Konsistenzen! Da die Pâtisserie wöchentlich wechselt, kann man sich immer aufs Neue auf kulinarische Abenteuer begeben.

Fazit: Hübsches Lokal, außergewöhnliche Qualität des Dargebotenen, herzerfrischende Menschen.

 

Viola zum Mitnehmen: Cheesecake, Eclair, Cremeschnitte, Bild (c) Claudia Busser - kekinwien.at

Viola zum Mitnehmen: Cheesecake, Eclair, Cremeschnitte, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at

Verkostung, Pâtisserie, Bild (c) kekinwien.at

Verkostung, Pâtisserie, Bild (c) kekinwien.at

 

 

Viola

Strozzigasse 42, 1080 Wien
Tel.: +43 664 75442881
web: www.viola.wien

Öffnungszeiten: Mo bis Fr 7.30 – 20.00 Uhr, Sa 9.00 – 18.00 Uhr
Schanigarten, Nichtraucherlokal, open WLAN

(Beitragsbild: Die Kuchentheke und Vitrine, Viola, Bild (c) Claudia Busser – kekinwien.at;
Alle Preisangaben ohne Gewähr.)

 

Dein Kommentar

keke Spam-Abwehr: *