EssenEssen. Restaurant Colombo Hoppers: The Taste of Sri Lanka right here in Vienna

Sri lankisches Essen. Wer weiß etwas darüber? Niemand?
Dem kann schnell abgeholfen werden.
Zum Beispiel mit einem Besuch des Restaurants Colombo Hoppers in Wien 5. Das Lokal bietet seit über 20 Jahren, von Familie Abraham betrieben, Köstlichkeiten der sri lankischen Küche.

Ich kenne das Land und seine Küche noch nicht, doch nicht zuletzt aufgrund der örtlichen Nähe zu Indien, möchte ich die Speisen als indisch inspiriert bezeichnen. Auf der üppigen Speisekarte findet man die üblichen Verdächtigen, ähnliche Vorspeisen und Hauptgerichte wie beim Inder des Vertrauens, nicht unbekannte Gewürze aus diesem Teil der Welt, aber – und das unterscheidet die sri lankische von der indischen Küche – auch viel Gegrilltes und Meeresfrüchte.
Es gibt hier eine eigene Bierkarte, natürlich auch sri lankisches Bier.
Schon ‘mal Saruwath, Rosenwasserlimonade ausprobiert?

Wir entscheiden uns auf Empfehlung hin für die gemischte Vorspeisenplatte. Ich kenne die Samosas. Die Colomborolle hingegen ist mir neu und ich finde sie hervorragend: eine Spezialität des Hauses und so etwas wie die sri lankische Frühlingsrolle mit Rindfleisch.

Dann bekommt unsere Gruppe verschiedene Gerichte kredenzt, unter denen ich besonders zwei hervorheben möchte: zum einen Godamba Rotti und zum anderen Devilled (mit Lamm).

Godamba nennt sich, wie auf der Karte zu lesen ist, “ein beliebtes Gericht, das durch mohammedanische Einwanderer nach Sri Lanka kam”, bestehend aus einem in Streifen geschnittenen Teig, den man mit Fleisch, Kartoffeln und anderem Gemüse füllen kann.

Devilled-Gerichte kommen noch bruzelnd in einer kleinen ovalen Grillplatte auf den Tisch, riechen köstlich und schmecken auch so, können Fleisch oder Fisch sein, mit Gemüse angerichtet in einer intensiv gewürzten Sauce, dazu gibt es Safranreis. Die Schärfegrade sind vorab wählbar!

     

Wir können zwar kaum mehr, doch die Verlockung ist zu groß: Watalappan muss her. Das ist gekühlter Palmhonigkuchen mit gerösteten Chashewkernen und ein beliebtes Dessert in Sri Lanka. Dazu passt als Digestif ein an Whisky erinnernder Kokosnusspalmenschnaps, genannt Arrack.

Derzeit befindet sich das Lokal im Ausbau. Ein Bar-Loungebereich soll zukünftig den Betrieb bereichern. Man darf gespannt sein. Die Gäste schätzen im Sommer den mit winterhartem Spezialbambus begrünten Gastgarten sehr. Über allem wacht eine Buddhastatue.

Für die Rezepte verantwortlich zeichnet Frau Abraham. Eine sehr experimentierfreudige, lebenslustige Köchin, die sich mit dem Wusch trägt, bald ein Kochbuch herauszubringen, denn mit ins Grab will sie ihre sich ständig weiter entwickelnden Rezepte nicht nehmen, sagt sie. Eine Frau, eine Mission. Und wieder gilt: Man darf gespannt sein!

Im Colombo Hoppers sind auch Ayurveda-Produkte erhältlich.
Ein Besuch der Website lohnt sich, weil man sich als Europäer wie beim Eintauchen in eine andere Welt fühlt.

 
Colombo Hoppers
Restaurant und Catering
Schönbrunner Straße 84, 1050 Wien
Tel.: 01 / 54 54 308
E-mail: info@colombohoppers.com
website: http://www.colombohoppers.com/restaurant
 
Öffnungszeiten: Mo bis Fr 12:00 – 15:00 und 18:00 – 22:00 Uhr
Sa 18:00 – 22:00 Uhr
So 11:30 – 15:00 und 18:00 – 22:00 Uhr.
Hauptspeisen ab ca. 11,90 €

***

Print Friendly

Leave a Reply

  

  

  


× 6 = sechs